Technik

Regenwassertank – eine clevere Art der Regennutzung

Wir alles wissen, dass Trinkwasser teuer ist, deshalb sollten wir alle Ressourcen nutzen, die uns Mutter Natur bietet. Wasser für den heimischen Garten kann ja durch einen Regenwassertank genutzt werden. Jeder Haus- und Gartenbesitzer wird da sich so seine Gedanken machen. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten der Nutzung. Wir wollen Ihnen nun einige davon vorstellen.

Regenwasser speichern und die Möglichkeiten dazu

RegenwassertankWer sich einmal mit diesem Thema beschäftigt hat, stellt ganz schnell fest, dass es viele Arten von Regenwassertanks gibt. Je nach Möglichkeit und Verwendung können Sie sich „Ihren“ Regenwassertank aussuchen. Sie haben die Qual der Wahl, welcher Tank denn da zu Ihrem Haus und Gerten passt.

Überlegen Sie klug und überlegen Sie, wofür Sie das Regenwasser nutzen wollen. Auf jeden Fall für den Garten, aber auch die Verwendung im Haus bieten sich an.
Wählen Sie zwischen Zisternen, Regenwasserwandtank oder die gute „alte“ Regentonne. Wählen Sie schlau und mit Bedacht.

Zisternen & Co.

Die erste Möglichkeit das Wasser zu speichern sind Zisternen. Diese bekommen Sie in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Sie bilden eine ausgezeichnete Grundmöglichkeit das Wasser effektiv und lange zu nutzen Zisternen haben eine lange Lebensdauer und der Anschluss kann in jeder Richtung erfolgen.

Es gibt sie in der Kunststoffversionen oder Beton. Die Variante Kunststoff bietet viele Vorzüge, sie sind leicht, können unproblematisch transportiert werden und leicht in die Erde kommen. Besonders die flache Ausführung einer solchen Zisterne ist passend für jeden Garten. Man kann sagen, leicht und wendig. Weiteres bei Regenwassertank von Regenwasser-Zisterne.

Regenwasserwandtank- der besondere Regenwassertank

Diese Art der Nutzung ist der Optik geschuldet. Er passt sich vom Erscheinungsbild Garten und Haus harmonisch an und der Anblick deutet nichts darauf hin, dass es sich um einen Regenwassertank handelt. Er kann direkt am Haus stehen kann und man könnte denken, er gehört mit zum Haus.

Es ist eben nicht „nur“ ein rundes Regenfass, dieser Tank hat eine rechteckige Form, die recht flach gehalten ist. Die Optik kann recht unterschiedlich sein, das Design recht unterschiedlich. Es gibt sie in Holzoptik, Bretteroptik und Steinoptik. Am besten wählen sie diese, welche am besten zur Hauswand passt.

Fazit

Sie haben viele Alternativen Ihr Regenwasser sinnvoll und effektiv aufzufangen. Das sollte immer die individuelle Situation entscheidend sein. Gern werden Zisternen aus Kunststoff oder Beton genommen. Sie versorgen den Garten und Haus mit Regenwasser. Wenn Sie sparen wollen, dann bitte mit Sinn, denn Regenwasser kann auch für die Toilettenspülung oder für die Waschmaschine genutzt werden. Wollen Sie es lieber kleiner halten, dann wäre da ein Regenwasserwandtank eine tolle Alternative. Diese werden zur Sammlung an ein Fallrohr angeschlossen und nichts von dem guten Nass geht verloren.

Einrichtung

Wofür eignet sich eine Dampfdusche?

Eine Dampfdusche steht für Wellness für Zuhause. Viele Menschen möchten gerne wie in dem Luxus-Spa Zuhause entspannen können. Die funktioniert mit dem warmen Wasserdampf, mit der passenden Musik und mit dem stimmungsvollen Licht. Wer denkt, dass es dafür keinen Platz gibt, der hat sich geirrt. Viele Modelle stehen auch schon für kleine Bäder zur Verfügung und damit wird die Entspannung in die eigenen vier Wände gebracht. Klassische Modelle bieten die Duschtasse und luxuriöse Modelle bieten den integrierten Whirlpool.Dusche

Was ist für die Dampfdusche zu beachten?

Eckmodelle sind für die kleinen Badezimmer sehr beliebt und sie benötigen kaum mehr Platz wie normale Duschkabinen. Wer etwas mehr Platz hat, findet die Dampfdusche auch mit Platz für zwei Personen. Die Dampfdusche kann die Funktionsweise von der Dusche, mit der von einem Dampfbad kombinieren. Jeder kann die gängigen Funktionen von der Dusche dennoch wie gewohnt nutzen. Mit einem Dampfgenerator gibt es zusätzlich noch heißen Wasserdampf und dieser wird bei der Duschkabine durch den Dampfauslass verteilt. Individuell kann dabei die Temperatur von dem Wasserdampf eingestellt werden. Meist erreicht der Dampf dann die Temperatur von 25 bis 55 Grad und im Vergleich zu der klassischen finnischen Sauna gibt es die deutlich höhere Luftfeuchtigkeit. Für wen die klassische Sauna zu heiß ist, der kann die Temperatur des Wasserdampfs bei der Wellnessdusche wesentlich niedriger und angenehmer empfinden. Bei den verschiedenen Modellen der Dampfdusche gibt es auch oft noch weitere Funktionen.

Wichtige Informationen für die Dampfdusche

Eine Aromatherapie ist beliebt und zu dem Dampf können unterschiedliche Aromen zugeführt werden, erfahren Sie mehr von Luxor. Diese Aromen besitzen verschiedene Wirkungen. Manche Aromen wirken beruhigend und andere können Beschwerden lindern. Es gibt auch die Möglichkeit, dass geeignete Öle in den Behälter von dem Dampfauslass gegeben werden. Durch verschiedene Farben können verschiedene Stimmungen erzeugt werden und ihnen werden die verschiedenen Eigenschaften zugeschrieben. Es geht dabei um wohlige Wärme oder auch um Stressabbau. Die Dampfdusche kann ein Touch-Panel oder das Bedienfeld haben, womit die Funktionen sehr einfach gesteuert werden. Oft kann ein CD-Player angeschlossen werden und dann kann jeder den Lieblingsklängen lauschen. Die Dusche bietet oft auch Massagedüsen und damit kann sich jeder die Kraft von Wasser zu Nutzen machen. Mit den Massagedüsen können Druckpunkte gesetzt werden und auch die Fußmassage ist sehr beliebt. Ebenfalls mit dazu gehört die Regendusche, denn unter dem breiten Strahl kann jeder entspannen. Das Wasser gelangt großflächig auf den Körper und zudem gibt es oft noch die separate Handbrause. Abhängig von den Bedürfnissen und dem Platz gibt es verschiedene Modelle für die eigene Wellnessoase.

Einrichtung

Pflanzkübel groß in diversen Ausführungen

Pflanzen sowie Blumen haben auf den Menschen immer einen positiven Einfluss. Ihr Anblick macht viele Leute glücklich und beruhigt auch. Im heimischen Bereich kann man so die eigene Dekoration oder bestimmte Möbel hervorheben. So fühlt man sich zu Hause einfach wohliger. Auch im Büro haben sie einen positiven Effekt. Sie sorgen dafür, dass man wesentlich konzentrierter ist und sich besser fokussieren kann. Um die Blumen und Pflanzen vernünftig zu platzieren bietet sich ein Pflanzkübel groß an. Darin kann man sowohl Blumen als auch Pflanzen unterbringen. Daher eignen sich die Kübel also für unterschiedliche Zwecke. Auch Gemüse kann darin verpflanz werden, sodass man sich dadurch auch einen kleinen Gemüsegarten bauen kann.

Was sie zu dem Pflanzkübel groß wissen müssen

Grundsätzlich kann man sagen, dass es nicht den einen Pflanzkübel groß gibt, den alle Leute verwenden. Ganz im Gegenteil: Es gibt eine Menge unterschiedlicher Ausführungen, die alle ihre eigenen Vorteile bringen. Aufgrund dessen gibt es auf dem Kübelmarkt auch so viele unterschiedliche Angebote. Bezüglich der Form unterscheiden sich die Kübel stark. So kann man sich einen quadratisch geformten Kübel kaufen oder auch einen rechteckigen. Doch damit nicht genug. Die Kübel können auch sehr schmal sein. Die Breite sowie Länge kann deutlich variieren. Wichtig ist natürlich auch das Material. Möchte man einen Kübel für drinnen oder draußen benutzen? Für draußen eignen sich andere Modelle besser als für den Innenbereich. So sollte man draußen nur Kübel verwenden, die aus massiveren Bestandteilen zusammengesetzt sind. Dazu zählt z.B. Beton. So sind die Kübel äußerst standfest und den Blumen oder Pflanzen darin kann nichts geschehen. Doch was, wenn man Beton als Material nicht mag? Dann kann man sich auch einen Pflanzkübel groß aus Holz oder auch Kunststoff kaufen. Kunststoff ist recht günstig, was jedoch nicht heißt, dass die Kübel billig aussehen. Holz hat den klaren Vorteil, dass es einfach optisch einen schönen Eindruck macht und zu vielen Einrichtungen passt. Bei Holz muss man jedoch aufpassen, dass sich dieses nicht zu stark verfärbt. Also braucht man für diese Pflanzkübel groß dann auch ausreichend Witterungsschutz.

Die besten Kaufoptionen für den Pflanzkübel groß

Will man sich nun einen tollen Pflanzkübel groß zulegen, dann sollte man im Vorfeld eine Vielzahl an Informationen einholen. Preis, Versand, Pflege, Material, Form – dies sind alles Faktoren die einen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben. Stellen sie die Angebote gegenüber und entscheiden sie dann wohlüberlegt für welche Option sie sich entscheiden möchten. So wird man beim Kübel fündig.

Einrichtung

Geflammtes Holz das für ein ganz besonderes Design sorgt

Geflammtes HolzHolz ist ein vielseitiges Material, was nicht nur beim Bau von Häusern, sondern auch im Möbelbau und in anderen Bereichen eingesetzt wird. Die Vielseitigkeit bei diesem Material, ergibt sich auch durch das Design. Das Design kann man nämlich in vielfältiger Weise verändern, eine Variante hierbei ist geflammtes Holz. Wie man dazu kommt und worauf man achten muss, kann man nachfolgend im Artikel erfahren.

Geflammtes Holz

Wenn die Rede von geflammtes Holz ist, so handelt es sich hier um normales Holz, was aber künstlich bearbeitet worden ist. Die künstliche Bearbeitung bei diesem Holz sieht hier so aus, dass es mit Feuer behandelt wird. Mittels Flammen wird die Oberfläche vom Holz beaufschlagt. Gerade die Flammen sorgen hierbei, das sich die Oberfläche verändert. Durch die Flammen wird nämlich das Holz wesentlich dunkler. Gerade diese Art der Oberflächenbehandlung beim Holz, ist immer dann von Interesse, wenn etwas dunkel und alt aussehen soll. Das können Möbelstücke wie eine Kommode, aber auch Schränke oder ein Dielenboden sein. Um nur ein paar der möglichen Anwendungsgebiete zu nennen.

So bekommt man geflammtes Holz

Natürlich stellt sich bei geflammtes Holz immer die Frage, wie man dieses herstellen kann. Denn eine Beaufschlagung mit Feuer, reicht hier nicht aus. Hier muss man nämlich auch aufpassen, je nachdem was für ein Ergebnis man haben möchte. Den ist zum Beispiel die Beaufschlagung vom Feuer zu stark und zu lang, so kann die Oberfläche vom Holz Risse bekommen. Und das Holzstück sieht am Ende aus, wie ein Stück Holzkohle. Die Beaufschlagung mit Feuer erfolgt mit einem Brenner. Je nachdem wie lange die Beaufschlagung erfolgt, wird das Holz unterschiedlich dunkel.

Hier kommt es natürlich darauf an, was für ein Design man von seinem Holz haben möchte. Hier reicht die Bandbreite von einem leichten dunkel, bis hin zu einem tief schwarzen Design beim Holz. Nach der Behandlung der Holzoberfläche, muss man diese noch mit Wachs versehen. Das schützt nicht nur das Holz, sondern wirkt sich auch positiv auf die Holzoberfläche aus. Durch das Wachs, bekommt nämlich das Holz einen Glanz. Alternativ bietet sich hier auch die Verwendung von Öl an.

Vorteile von geflammtes Holz

Natürlich werden einige Leser denken, eine solche Behandlung der Oberfläche vom Holz, bekommt man auch durch das Beizen oder durch Lasuren. Doch anders als bei der Behandlung der Holzoberfläche mit Feuer, erfordert das Beizen oder die Verwendung von Lasuren, wesentlich mehr Fachwissen und auch zeitlicher Aufwand. Das sieht bei geflammtes Holz wieder ganz anders aus. Hier braucht man nämlich nur einen Brenner und ein bisschen Zeit. Dementsprechend ist hier der Aufwand wesentlich geringer bei der Behandlung der Holzoberfläche, als beim Beizen oder mit Lasuren.

Hier weiterlesen

Technik

Was ist ein SQL Server und was kann dieser?

Werden in Netzwerken große Datenmengen verarbeitet, wird die leistungsfähige Datenbank benötigt. Sind die hohe Performanz und die Mehrbenutzerfähigkeit gefragt, kann dies häufig durch einen SQL Server realisiert werden. Es handelt sich um eine Software, welche einen Dienst zur Abfrage, Bearbeitung und Speicherung von Datensätzen verschiedenster Art bietet. Alle SQL Server haben die Gemeinsamkeit, dass relationale Datenbanksysteme genutzt werden. Inhalte, welche gespeichert werden, kommen zur Ablage in zweckgebundene Tabellen. Das Ziel besteht darin, dass wenige Daten dabei redundant gespeichert sind. Sie werden vielmehr mit Ordnungskriterien versehen und dann miteinander verknüpft. 

Was ist für die SQL Server zu beachten?

Es gibt den Vorteil von der Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Datenbank wird schlank gehalten. Bei einer Kundendatenbank ist es möglich, dass die Kontaktdaten zum Beispiel innerhalb einer Tabelle verwaltet werden. In der separaten Tabelle würden die Bestellungen verwaltet und dann mit der Kennziffer von dem Kunden versehen. Es könnte in gleicher Weise auch eine Tabelle für Mahnungen und Rechnungen geben. Nur notwendige Werte müssten für neue Einträge in einer entsprechenden Tabelle erstellt werden. Alle SQL Server können mit Structured Query Language angesprochen werden und daher auch die Bezeichnung SQL. Datensätze können durch die entsprechende Syntax erstellt, gelöscht, verändert oder abgefragt werden. Abgelegte Daten können dabei verschiedener Art sein. Es gibt wichtige Datentypen wie BLOB, BOOLEAN, CHAR, FLOAT und INTEGER. Bei verschiedenen Anbietern können die Datentypen im Detail abweichen.

Wichtige Informationen für die SQL Server

Für die Server gibt es generell mehrere Entwickler. Es gibt dabei einige kostenlose und auch kommerzielle Anbieter. Der SQL Server, der von Microsoft angeboten ist, zählt zu den Marktführern. Es gibt nicht nur den Einsatz bei dem Bereich der Webanwendungen, sondern die Server werden auch durch komplexe Anwendungen im Firmenumfeld genutzt. Auch genutzt werden die Server für die Software auf dem Gebiet CRM. Es geht dabei um die Verknüpfung und Erfassung von vielen Datensätzen. Durch die besondere Stellung von dem Server in Systemen, wird er oft auf dem dedizierten Server betrieben. Der Microsoft SQL Server stellt ein relationales Datenbankmanagementsystem von Microsoft dar und dieses wurde konzipiert speziell für die Anwendungen im Unternehmensumfeld. Microsoft kürzt das relationale Datenbankmanagementsystem ab mit MSSQLServer. Der Einsatz findet in Unternehmen statt und es gibt dabei verschiedene Editionen und Versionen. Bei den Editionen gibt es Unterschiede im Preis, bei den Hardwareanforderungen und im Funktionsumfang. Anwendungsbereiche sind dann Business-Intelligence- und Datawarehouse-Anwendungen.

Abschließend kann gesagt werden, dass diese Serverlösung auch deshalb eine praktische Lösung ist, weil sie das LEben daheim einfacher macht. denken Sie z.B. an das Home Office. Mit dem Server können sie sich per VPN verbinden. So wird das Leben zu Hause deutlich angenehmer.