Einrichtung, Technik

Elektromobil – Was versteht man unter dem Begriff?

Der Begriff Elektromobil wird dem ein oder anderen mit Sicherheit etwas sagen. Genau genommen handelt es sich dabei um ein Mobil welches über elektronische Komponenten angetrieben wird. Das Prinzip ist dabei nicht neu sondern gibt es bereits schon seit knapp 100 Jahren. Die Umsetzung hat sich jedoch in den letzten Jahren deutlich verändert. Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch verschiedene Fahrzeuge aus den unterschiedlichsten Bereichen. Auch das ist neu. Doch ein Elektromobil kann noch ganz andere sehr entscheidende Unterschiede aufweisen. Diese sollen im nächsten Abschnitt einmal betrachtet werden.

Welche Unterschiede gibt es beim Elektromobil?

ElektromobilEin Elektromobil kann sowohl ein Kfz als auch ein Fahrrad sein. Insofern es mit elektronischen Komponenten angetrieben wird, handelt es sich um ein Elektromobil. Doch nicht nur darauf bezogen gibt es Unterschiede. Allein die Antriebstechniken sowie aber auch die Kapazitäten der Akkus können hier sehr unterschiedlich sein. Besonders bei den Akkus gibt es einen Haufen Unterschiede, insbesondere was die Größe angeht. Natürlich ist es logisch, dass ein Kfz einen größeren und leistungsstärkeren Akku benötigt als ein Fahrrad. Doch auch innerhalb der jeweiligen Kategorie werden hier verschiedene Varianten verbaut. Als Kunde muss man also speziell auf diese Faktoren achten und sich gegebenenfalls intensiver mit dem jeweiligen Produkt auseinander setzen. Nur dann kann man auch eine gute Wahl treffen.

Wo liegen die Preise für ein Elektromobil?

Die Preise für ein Elektromobil hängen natürlich erst einmal von der jeweiligen Kategorie ab. Also handelt es sich dabei um ein Kfz oder um ein Fahrrad oder gar um ein ganz anderes Produkt. Demnach ändern sich hier natürlich auch die Preisrahmen. Doch auch in jedem einzelnen Bereich finden sich hier deutliche Unterschiede, was den Preis angeht. Das liegt einfach daran, dass es hier ganz verschiedene Zusammensetzungen, was Antrieb, Bauweise und Akku- Leistung betrifft. Man kann also keinen genauen Preis benennen, da dieser von zu vielen kleinen Faktoren abhängt. Auch darum ist es jedem Kunden zu empfehlen, sich hier die Modelle genau anzuschauen und im besten Falle einmal gegenüber zu stellen. So kann man einen optimalen Vergleich anstellen.

Fazit zum Thema Elektromobil

Das Elektromobil gibt es schon seit rund 100 Jahren und dennoch ist es nur bedingt auf den Straßen zu finden. Dieser Trend könnte sich aber aufgrund der Umweltsituation in den nächsten Jahren drastisch verändern. Das könnte sich am Ende auch auf den Preis niederschlagen. Dies kann zwar niemand garantieren, ist aber durchaus eine Möglichkeit, die in Betracht gezogen werden muss. Wer sich also für ein Elektromobil interessiert und darüber nachdenkt, sich ein solches Produkt zuzulegen, der sollte lieber eher handeln als später. Der Vorteil liegt momentan auf Seite des Kunden.

Einrichtung, Technik

Furness Controls Dichtigkeitsprüfgerät: Das innovative Maß aller Dinge

Ein Dichtigkeitsprüfgerät von Furness Controls ist die Profi-Lösung für höchste Ansprüche. Und das weltweit führende Dichtigkeitsprüfgerät auch für extrem niedrige Messwertbereiche. Die Dichtigkeitsprüfung gehört zu den elementaren zerstörungsfreien Mess- und Prüfmethoden im modernen industriellen Alltag. Sie wollen als Unternehmer, Techniker oder Ingenieur dem Wettbewerb mindestens einen Schritt voraus sein? Dann sollten Sie auf ein Dichtigkeitsprüfgerät setzen, das der Konkurrenz ebenfalls weit voraus ist.

Dichtigkeitsprüfgerät für Messbereiche im ultra low-Druckbereich

Jedes einzelne Dichtigkeitsprüfgerät des Premium-Anbieters Furness Controls setzt in seinem individuellen Anwendungsbereich leistungsstärkste Maßstäbe. Zu den globalen Alleinstellungsmerkmalen von Furness Controls gehört unter anderem die anspruchsvoll und absolut hochwertige Fertigung von Differenzdruckzellen mit einem Messbereich von 5 Pascal. Ein Dichtigkeitsprüfgerät von Furness Controls, dem Industrie-Partner mit 1a-Service, mit einer penibel genauen Auflösung von 0,001 Pascal.

Die ständig moderner und anspruchsvoller werdenden Prozesse der verschiedenen Branchen der Industrie verlangen immer häufiger nach einem Dichtigkeitsprüfgerät, das auch für detaillierte Messungen in extrem niedrigen Messwertbereichen bestens geeignet ist. Auch für die individuellsten Ansprüche in diesem Bereich bietet Furness Controls das passende Dichtigkeitsprüfgerät zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein Beispiel für die innovative und zuverlässige Leistungsfähigkeit bei der Leck- und Dichtungsprüfung sind die verschiedenen Dichtigkeitsprüfgeräte aus der Produktserie „FCO“ für die unterschiedlichsten Anforderungen in der Industrie oder Pharmazie. Bestehend aus den Geräten FCO770, FCO754, FCO750 und FCO730 setzt jedes einzelne Dichtigkeitsprüfgerät Maßstäbe auch in den niedrigsten Messwertbereichen.

Ein High-Tech Dichtigkeitsprüfgerät auch für feinste Drücke in der Industrie oder Pharmazie

Anders als bei den Mitbewerbern werden bei Furness Controls sämtliche Hauptkomponenten, die z.B. maßgeblich für eine Dichtheitsprüfung sind, zentral in einem Hauptwerk entwickelt und auch produziert. Die finale Montage und die endgültige Prüfung erfolgen bei Furness Controls erst dann, wenn alle Komponenten einen ausgiebigen und anspruchsvollen Dauertest fehlerlos bestanden haben.

Zudem muss jedes einzelne Dichtigkeitsprüfgerät wie auch alle anderen Produkte des Top-Qualität-Anbieters Furness Controls vor der endgültigen Inbetriebnahme beim Kunden einen 24stündigen Stresstest erfolgreich bestehen. Immer mehr Kunden auf der ganzen Welt vertrauen der kostengünstigen Qualität von Furness Controls. Dem Anbieter, der die beste Genauigkeit und die höchste Auflösung bei Druck und Durchfluss auf dem Markt bietet.

Zu den höchsten qualitativen Maßstäben bei Entwicklung und Fertigung kommt bei Furness Controls ein absolut kundennaher und vielfach bewährter persönlicher Service, der in dieser Branche seinesgleichen sucht. Nehmen Sie einfach Kontakt mit Furness Controls auf, wenn auch Sie bei Themen wie Dichtigkeitsprüfgerät, Dichtigkeitsprüfungen oder vielen anderen Industrie-Anwendungen keine Kompromisse bei der Qualität und Zuverlässigkeit eingehen wollen.

Technik

Zebra Drucker eignet sich überall

Ganz egal, ob im Büro oder im Krankenhaus, wenn man effizient und schnell zum Beispiel Etiketten drucken möchte, empfiehlt es sich, zum Zebra Drucker zu greifen. Die Marke bietet mit diesem Gerät eine intelligente Lösung für die Bereiche Produktmanagement, Verwaltung und Logistik. 

Wo werden Zebra Drucker eingesetzt?

Insbesondere im professionellen Umfeld werden Zebra Drucker verwendet. Je nach Ausführung und Einsatzbereich kann man viele Etikettierungsarten drucken. Im Gegensatz zu Laserdruckern sind Zebra Drucker für besonders große Ausgabemengen, etwa in der industriellen Produktion, geeignet. Sie benötigen keine Aufwärmzeit. Mit diesem Drucker lassen sich Medientypen, wie Anlageetiketten, Namensschilder, Produktetiketten, Prüfsiegel, Belege, Armbänder, Seriennummern, Belege, Normetiketten, Verpackungsaufkleber, Fotoetiketten, Informationsetiketten, Laboretiketten und Plastikkarten bedrucken. Vom Zebra Drucker profitieren der Einzelhandel, die Fertigung, der Transport, das Gesundheitswesen und die Veranstaltungen.

Was ist ein Zebra Drucker?

Bei diesem Drucker geht es um einen Thermodrucker. Je nach Modell funktioniert er mit der Thermodirektdrucktechnik oder auch Thermotransferdrucktechnik. Das heißt, durch eine punktuelle Hitzeentwicklung erzeugt ein Thermodrucker das Druckbild auf das Material. In dem Druckkopf vom Gerät werden Heizwiderstände entwickelt. Mittels Druckwalze ist dieses zu bedruckende Etikett daran entlang zu führen. Beim Thermodirektdruck benötigt man keine zusätzliche Farbe. Das zu bedruckende Blatt ist besonders hitzeempfindlich. Durch die Hitzeeinwirkung wird bei dem Vorbeiziehen am Druckknopf die Farbe auf dem entsprechenden Papier an den erforderlichen Bereichen freigelegt. Diese Drucktechnik gilt als besonders kostengünstig. Weil das Blatt aber ebenso noch nach dem Druck hitze- und lichtempfindlich ist, sollte der Thermodirektdrucklediglich für Etiketten oder weitere Dokumente eingesetzt werden, die keineswegs auf eine längere Haltbarkeit ausgelegt sind. Viele der Zebra Drucker arbeiten mit einer Thermotransferdrucktechnik. Hier legt man ein Farbband ein, das mithilfe der Hitzeeinwirkung vom Druckkopf schmilzt. Daraufhin verteilt sich die geschmolzene Farbe auf diesem zu bedruckenden Papier und trocknet sekundenschnell. Das Druckbild ist besonders lange haltbar. Es kann auf zahlreichen unterschiedlichen Materialien verwendet werden. Oft sind Thermodrucker monochrome Drucker.

Welche Arten von Zebra Drucker sind erhältlich?

Je nach Geschäftszweig und Verwendungszweck variieren die Druckervarianten dieser Marke stark. Zum einen gibt es den Desktopdrucker von Zebra. Dieser ist kompakt, benutzerfreundlich, platzsparend und preiswert. Aufgrund einer simplen USB-Verbindung zum Computer kann er überall verwendet werden. Viele dieser Zebra Drucker kommen oft zum Etikettendruck im Gesundheitswesen und Einzelhandel zum Einsatz. Im Gegensatz zum Desktopdrucker ist ein Industriedrucker von Zebra oft etwas größer. Dafür hat er einen breiteren Leistungsumfang. Man kann bei zahlreichen Modellen zwischen der Thermotransferdrucktechnik und der Thermodirektdrucktechnik wählen. Zudem ist er oft kabellos verwendbar. Der Industriedrucker findet im Normalfall in der Lagerung, der Produktion oder Logistik Verwendung. Er eignet sich jedoch ebenso für das Drucken von großen Mengen im Gesundheitswesen oder Einzelhandel. Weiterhin verfügt Zebra in dem Druckbereich über hochleistungsfähige Kartendrucker und mobile Drucker.

Zabra Drucker: Erfahren Sie mehr!

 

Technik

Badsanierung München: Damit Ihr Badezimmer nicht an Glanz verliert!

Ein Badezimmer verliert mit seiner Zeit seinen Glanz. Die Fließen sind vielleicht nicht mehr so schön, die Fugen nicht mehr ganz sauber und brüchig und die Wasserhähne nicht mehr aktuell. Also höchste Zeit für eine Badsanierung München. Was man bei einer Badsanierung beachten sollte und welche Möglichkeiten es gibt, kann man dem nachfolgenden Artikel entnehmen. 

Das ist eine Badsanierung München

In einem Badezimmer sollte man sich wohlfühlen. Doch leider trifft das nicht immer zu. Mit der Zeit, auch aufgrund der täglichen Nutzung kommt es natürlich zu Verschleißerscheinungen und zu Beschädigungen. Beseitigen kann man diese durch eine Badsanierung München. Bei einer Badsanierung gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wer an eine Badsanierung denkt, der wird dieses vor allem mit viel Schmutz und Lärm verbinden. Man denke hier vor allem an die Fliesen und deren Entfernung. Das ist meist ohne schweres Baugerät nicht möglich. Auch ist es mit viel Aufwand verbunden. Das gilt nicht nur für die Entfernung der Fliesen, sondern auch für den Wiederaufbau.

Denn in der Regel muss man danach erst aufwendig die Wände wieder verputen. Doch eine Badsanierung kann auch anders gehen. Gerade wenn nicht die Leitungen im Badezimmer erneuert werden und auch die Badewanne oder die Duschtasse nicht erneuert werden muss, muss man auch nicht zwangsläufig die Fliesen entfernen. Denn wenn es nur um die Optik geht, so kann man dieses mittels einer Fliesenfarbe leicht beheben. Fliesenfarbe gibt es in verschiedenen Farben und lässt sich einfach mittels einem Farbroller auftragen. Leicht kann amn so den Fliesen und den Fugen einen neuen Glanz verleihen.

Weiteres: http://www.katte-heizung-sanitaer.de/leistungen/badsanierung-münchen/

Planung bei der Badsanierung München

Soll das Badezimmer grundlegend saniert werden, so gehören dazu natürlich auch alle Wasser-, Abwasser- und Elektrikleitungen. Zudem gehört zu einer Sanierung auch eine neue Toilette, eine Badewanne oder eine Duschtasse. Was hier möglich ist in einem Badezimmer, ist immer von der Raumgröße, aber auch von der Anordnung abhängig. Hier sollte man im Vorfeld genau planen. Zumal gerade Badewanne und Duschtasse sich hinsichtlich der Größe und dem Format unterscheiden können. Hier gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Modellen.

Kosten bei einer Badsanierung München

Bei einer Badsanierung stellt sich immer auch die Frage nach den Kosten. Die Kosten bei einer Badsanierung sind von zwei Faktoren abhängig. Der erste Faktor ist hierbei der Umfang der Sanierungsmaßnahmen. Der zweite Faktor ist die Eigenleistung. Gerade durch Eigenleistung kann man die Kosten bei einer Badsanierung deutlich senken. Bei einer Badsanierung München bieten sich hier typische Eigenleistungen wie das Entfernen der Fliesen oder andere Abriss- oder Streicharbeiten an. Letztlich kann man nur empfehlen, sich bei einer Badsanierung München Angebote einzuholen. Denn durch die Angebote kann man leicht eventuelle Leistungs- und Preisunterschiede erkennen und davon letztlich profitieren.

Technik

LED Paneele

Wo früher der Deckenfluter oder die Pendelleuchte als Lichtquelle dominierte, haben sich durch die LED Technik zahlreiche neue Möglichkeiten ergeben, wie man sein Arbeitszimmer, sein Geschäft oder allerdings auch seine Wohnung mit Beleuchtung ausstatten kann. Eine der neuartigen Möglichkeiten die hier existieren, ist die LED Paneele. Was eine solche Paneele ist und auf was man Wert legen muss, kann man hier nachfolgend sehen.

Dies ist eine LED Paneele

led-paneele_2Dünn mit einer Stärke von im Regelfall nur wenigen Zentimetern ist eine LED Paneele. So ist jene im Regelfall nicht mehr als 1.2 bis 2 cm. Sie besteht je nach Variante und Umsetzung aus einem Kunststoff oder aus einem Rahmen aus Aluminium. In der Paneele sind eine Vielzahl an LED Leuchten hineingearbeitet. Wie groß die Menge der LED Leuchten ist, ist abhängig von der Abmessung und der Größe der Paneele. Hier muss man nämlich acht geben, wer sich die Angebote anschaut, der wird hier eine Menge an diversen Größen, allerdings auch Gestaltungen bemerken können. Bei der Verwendung einer LED Paneele gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Installation. So gibt es hier die Option vom Einbau unmittelbar in eine abgehängte Decke. So wirkt jene hinterher fest in die Decke integriert. Eine weitere Möglichkeit ist noch die Abhängung anhand einer Halterung oder Seilen von der Decke und als dritte und letzte Option, den Aufsatz auf die Decke. In diesem Fall wird die Paneele an der Decke aufgesetzt und angebracht.

Eigenes Design bei LED Paneele möglich

Eine LED Panelle gibt es als klassische Umsetzung mit einer glatten Oberfläche und normalen Licht. Man kann aber eine Panelle auch mit einem Bild versehen, dass als Folge durch die LED Leuchten beleuchtet ist. Neben dem Licht das man als Folge bekommt, hat man darüber hinaus durch das Bild ebenfalls ein attraktives Designelement. Neben den ganzen Unterschieden bei einer LED Paneele, stellt sich immer auch die Fragestellung nach dem Verbrauch. Das ist im Regelfall besonders dann der Fall, wenn es sich um eine große Paneele dreht. In diesem Fall benötigt man sich allerdings keine Sorgen zu machen. Zum einen ist der Betrieb von LED Leuchten sehr energiearm, man benötigt also nur wenig Stromenergie. Durch diesen Fall entstehen ebenfalls nur geringe Stromkosten im Betrieb. Ebenso hat hier die LED Technik den großen Vorteil, man spart sich den Arbeitsaufwand und die Kosten vom Wechsel von Leuchten.

LED Paneele erwerben

Aufgrund der Verschiedenheiten, die es bei einer LED Paneele gibt, muss man im Voraus einen Direktvergleich vornehmen. Einzeln durch die diversen Gestaltungs- und Befestigungsmethoden, aber auch Größen kann sich in diesem Fall ein Vergleich lohnen. Für die Umsetzung von einem Vergleich bietet sich nicht zuletzt das Netz an. Hier kann man entweder auf bereits fertige Vergleiche oder auf eine Shoppingsuche zugreifen. Dadurch werden die Leistungsdaten, allerdings auch die Kaufpreise feststellbar und können so die Kaufentscheidung für eine LED Paneele vereinfachen.

Erfahren Sie mehr: http://www.display-design.de/led-paneele